Wir bündeln die Kräfte für eine starke Luzerner KMU-Wirtschaft.

Aktuell

Stellenangebot beim Gewerbeverband

Luzern |25. Juli 2017 | KGL

Der Gewerbeverband Kanton Luzern führt im Auftrag des Kantons Luzern das Kompetenzzentrum für Qualifikationsverfahren, welches die Lehrabschlussprüfungen plant, organisiert und durchführt. Für das Team Prüfungssekretariat suchen wir einen qualifizierten und engagierten 30- bis 50- jährigen

Sachbearbeiter Prüfungssekretariat (m/w) (80 – 100 %).

Sind Sie interessiert? Dann senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis 20. August 2017 an Ruth Schuler (ruth.schuler@gewerbe-treuhand.ch). Für weitere Auskünfte steht der Direktvorgesetzte, Prüfungsleiter Daniel Jaeggi, unter 041 318 03 03 zur Verfügung.

Berufslehre als optimaler Ausgangspunkt

Bern |14. Juni 2017

Die Berufsbildung ist enorm wertvoll für unsere Wirtschaft. Damit das so bleibt, muss sie sich aber ständig weiterentwickeln, sagt Christine Davatz, Vizedirektorin des Schweizerischen Gewerbeverbandes (SGV) und Delegationsleiterin des SwissSkills-Teams in Abu Dhabi.

Im Interview in der Juni-Ausgabe des KMU nimmt Frau Davatz Stellung zum Status der Berufsbildung bei Politik, Wirtschaft und Bevölkerung in der Schweiz.

DV 2017: Adrian Bühler folgt auf Bruno Müller

Neuenkirch |04. Mai 2017

Zur 123. Delegiertenversammlung des KGL in Neuenkirch konnte Präsident Roland Vonarburg rund 230 Gewerbler und Gäste begrüssen.

Bruno Müller, der sich seit 2007 im Vorstand des KGL engagierte, trat von seinem Amt zurück und wurde von der Versammlung mit grossem Applaus zum Ehrenmitglied gekürt. Seine Position im Vorstand übernimmt Adrian Bühler, Mitinhaber der Communicators AG in Eschenbach sowie CVP-Kantonsrat.

Bildlegende: Gewerbeverbandspräsident Roland Vonarburg, umrahmt vom neuen Vorstandsmitglied Adrian Bühler (rechts) und dem neuen Ehrenmitglied Bruno Müller.

Politik

«Der ungezügelte Kapitalismus ist dem Stimmvolk suspekt»

Für KGL-Direktor Gaudenz Zemp gibt es keinen Graben zwischen Wirtschaft und Bevölkerung. Die Abstimmung über die Unternehmenssteuerreform III (USR III) habe aber gezeigt, dass es in der Wirtschaft bestimmte Machenschaften gebe, die das Volk nicht gutheisst.

In der März-Ausgabe des KMU nimmt Gaudenz Zemp Stellung zum Abstimmungsergebnis zur USR-III, der Kampagnenarbeit und der Rolle der Wirtschaftsverbänden.