Aktuell

Peter With: 100 Tage im Amt

Luzern |03. September 2018

Die Delegierten wählten am 16. Mai dieses Jahres Peter With ohne Gegenstimme zum neuen Präsidenten des KGL. Nach den ersten 100 Tagen im Amt wurde er von der Luzerner Zeitung interviewt und zog ein erstes Fazit. Wie erlebte er die ersten Tage im neuen Amt? Wo sieht er aktuell die Herausforderungen? Lesen Sie seine Antworten im Interview.

Gewerbeverband sagt vier mal Nein

Rothenburg |23. August 2018

Die Luzerner Gewerbekammer tagte am 22. August im Pfarreiheim Rothenburg. Dabei fassten die 68 anwesenden Delegierten die Parolen für die Abstimmungsvorlagen vom 23. September. Zu den zwei kantonalen Vorlagen zur Bildungsqualität sowie dem öffentlichen Verkehr fassten die Delegierten einstimmig die Nein-Parole.

Zu den eidgenössischen Vorlagen referierten die Nationalräte Michael Töngi und Felix Müri. Die beiden Vorlagen zur Fair-Food Initiative und der Initiative für Ernährungssouveränität wurden wurden ebenfalls einstimmig abgelehnt.

Im Bild: Peter With (Bildmitte), Präsident des Gewerbeverbands Kanton Luzern, mit den Referenten Felix Müri und Michael Töngi (v.l.n.r.).

Roland Meyer neu Vizepräsident

Luzern |06. Juli 2018

Der Vorstand des Gewerbeverbands Kanton Luzern (KGL) hat einstimmig Roland Meyer aus Ruswil zum neuen Vizepräsidenten des Verbands gewählt. Roland Meyer ist Geschäftsführer der Meyer Rottal Druck AG in Ruswil und seit 2015 im Vorstand des KGL. Roland Meyer ist zudem Vorstandsmitglied beim Detaillistenverband Kanton Luzern. Dadurch ist ein enger Austausch der beiden Wirtschaftsverbände gewährleistet. Der KGL ist parteipolitisch unabhängig.

Seit dem 16. Mai wird er mit Peter With von einem SVP-Politiker präsidiert. Der neue Vizepräsident Roland Meyer gehört der CVP an, besetzt jedoch kein politisches Amt. Der bisherige Vizepräsident Pius Müller ist ein langjähriger SVP-Kantonsrat. Er gibt nun seine Funktion ab, bleibt aber weiterhin im Vorstand. Mit dieser Neukonstituierung wird sichergestellt, dass die Verbandsspitze weiterhin politisch ausgewogen besetzt ist.

Gewerbeverband begrüsst Annahme des Energiegesetzes

Luzern |11. Juni 2018

Die Luzerner Bevölkerung hat sich an der Urne für das totalrevidierte, kantonale Energiegesetz ausgesprochen. Die Delegierten der Luzerner Gewerbekammer hatten Ende April deutlich die Ja-Parole für das Energiegesetz gefasst. Entsprechend zufrieden zeigt sich der KGL nun mit dem Abstimmungsresultat. Bei der Anwendung des Gesetzes muss nun darauf geachtet werden, dass keine unnötige Bürokratie entsteht.

Der KGL nimmt weiter das klare Nein zur Vollgeldinitiative erfreut zur Kennnis. Die Bevölkerung hat damit signalisiert, dass sie kein unnötiges und riskantes Experiment eingehen will.

Peter With folgt auf Roland Vonarburg

Sursee |17. Mai 2018

Die Delegiertenversammlung des KGL vom Mittwoch im Businesspark Sursee stand im Zeichen eines Stabwechsels. Nach sechs Jahren gab Roland Vonarburg das Amt des Präsidenten ab. Für sein engagiertes Wirken im Dienste des Luzerner Gewerbes wurde er von den fast 200 anwesenden Mitgliedern unter grossem Applaus zum Ehrenmitglied ernannt. Sein Nachfolger heisst Peter With (46). Der Unternehmer aus Luzern-Reussbühl wurde ohne Gegenstimme zum neuen Präsidenten gewählt.

Der Kantonale Gewerbeverband nennt sich zudem ab dem 1. Januar 2019 KMU- und Gewerbeverband Kanton Luzern, wobei die bisherige Abkürzung KGL erhalten bleibt. Grund für diese Anpassung ist, dass man für junge Firmen im Dienstleistungsbereich attraktiver werden will.

Gewerbeverband sagt Ja zum kantonalen Energiegesetz

Schötz |25. April 2018

Die Luzerner Gewerbekammer, das wirtschaftspolitische Organ des Gewerbeverbands Kanton Luzern, tagte am Mittwochabend im Restaurant Woods in Schötz. Dabei fassten die anwesenden 74 Delegierten die Parolen für die Abstimmungsvorlagen vom 10. Juni. Mit 54 Ja- zu 17 Nein-Stimmen sprachen sich die Delegierten für das kantonale Energiegesetz aus. 

Die Gewerbekammer sagte zudem Ja zum Geldspielgesetz, mit 56 zu 16 Stimmen. Die Vollgeld-Initiative konnte die Delegierten hingegen nicht überzeugen. Sie wurde deutlich abgelehnt.

Im Bild: KGL-Präsident Roland Vonarburg (Bildmitte) mit den Referenten Jürg Meyer, Ramon Bisang, Angela Lüthold und Peter Schilliger (v.l.n.r.).

Digitalisierungsprojekt erfolgreich gestartet

Oberkirch |23. März 2018

Unter dem Themendach «Befähigung der KMU Landschaft zur Digitalisierung» haben sich verschiedene Leistungsträger aus Wirtschaft und Wirtschaftsförderung zusammengetan. Das Ziel ist, KMU unkompliziert an die Möglichkeiten der digitalen Transformation heranzuführen.

Viele Entscheidungsträger in Gewerbebetrieben sehen digitale Geschäftsmodelle eher als Gefahr denn als Chance. Interessierte KMU in der Region Sursee-Mittelland erhalten darum die Möglichkeit, im betrieblichen Digitalisierungsprozess begleitet zu werden. Mehr Informationen finden Sie auf der entsprechenden Website und dem Factsheet.

Luzerner sagen Nein zur SP-Wohninitiative

Luzern |05. März 2018

Die Luzerner Stimmbevölkerung lehnte die kantonale Initiative «Zahlbares Wohnen für alle» ab. Mit einem Stimmenanteil von 62,1 Prozent wurde die SP-Initiatve klar verworfen.

Der Gewerbeverband Kanton Luzern engagierte sich zusammen mit Partnerorganisationen und Parteien in einem Gegenkomitee. Die sachlichen Argumente des Komitees konnten offenbar überzeugen. Die unnötigen und teuren Forderungen der Initiative erhielten wenig Zuspruch.

Gewerbekammer beschliesst Stimmfreigabe zu No-Billag

Grosswangen |18. Januar 2018

Die Luzerner Gewerbekammer tagte am Mittwochabend in der Meili-Halle in Grosswangen. Dabei fassten die anwesenden 74 Delegierten die Parolen für die Abstimmungsvorlagen vom 4. März.

Zur No-Billag Initiative fand sich keine eindeutige Mehrheit. Daher wurde eine Stimmfreigabe beschlossen. Die zweite nationale Vorlage zur Finanzordnung 2021 hingegen wurde einstimmig angenommen. Die SP-Initiative "Zahlbares Wohnen für alle" wurde von den Delegierten ohne Gegenstimme abgelehnt.

Im Bild: Roland Vonarburg (Bildmitte), Präsident des Gewerbeverbands Kanton Luzern, mit den Referenten Armin Hartmann, Marcel Budmiger, Leo Müller und Peter Schilliger (v.l.n.r.).

Luzerner Wirtschaft wächst überdurchschnittlich

Luzern |05. Januar 2018

LUSTAT hat kürzlich die neusten Zahlen zur wirtschaftlichen Entwicklung präsentiert. Diese zeigen, dass der Kanton Luzern 2015 ein erneut überdurchschnittliches Betriebs- und Beschäftigungswachstum verzeichnete.

Die Zahlen widerlegen die kritischen Stimmen, welche immer wieder ein Scheitern der tiefen Unternehmenssteuern im Kanton Luzern vermelden. Hohe Beschäftigung und eine tiefe Arbeitslosigkeit sind jedoch die Realität.