Aktuell

Berufslehre als optimaler Ausgangspunkt

Bern |14. Juni 2017

Die Berufsbildung ist enorm wertvoll für unsere Wirtschaft. Damit das so bleibt, muss sie sich aber ständig weiterentwickeln, sagt Christine Davatz, Vizedirektorin des Schweizerischen Gewerbeverbandes (SGV) und Delegationsleiterin des SwissSkills-Teams in Abu Dhabi.

Im Interview in der Juni-Ausgabe des KMU nimmt Frau Davatz Stellung zum Status der Berufsbildung bei Politik, Wirtschaft und Bevölkerung in der Schweiz.

DV 2017: Adrian Bühler folgt auf Bruno Müller

Neuenkirch |04. Mai 2017

Zur 123. Delegiertenversammlung des KGL in Neuenkirch konnte Präsident Roland Vonarburg rund 230 Gewerbler und Gäste begrüssen.

Bruno Müller, der sich seit 2007 im Vorstand des KGL engagierte, trat von seinem Amt zurück und wurde von der Versammlung mit grossem Applaus zum Ehrenmitglied gekürt. Seine Position im Vorstand übernimmt Adrian Bühler, Mitinhaber der Communicators AG in Eschenbach sowie CVP-Kantonsrat.

Bildlegende: Gewerbeverbandspräsident Roland Vonarburg, umrahmt vom neuen Vorstandsmitglied Adrian Bühler (rechts) und dem neuen Ehrenmitglied Bruno Müller.

Luzerner Gewerbekammer fasst Parole zum Energiegesetz

Root |13. April 2017

Am 12. April tagte die Luzerner Gewerbekammer im D4 Business Village in Root. FDP-Ständerat Damian Müller (Pro) und SVP-Nationalrat Felix Müri (Contra) erläuterten die Vorlage. Mit 51:26 Stimmen beschloss die Gewerbekammer die Ja-Parole.

Für die zur Abstimmung stehende Steuerfusserhöhung im Kanton Luzern wurde bereits im Januar die Stimmfreigabe beschlossen.

SwissSkills-Präsident Reto Wyss im Interview

Luzern |22. März 2017

In der März-Ausgabe des KMU erklärt der Luzerner Bildungsdirektor Aufgaben und Herausforderungen der seit Januar 2016 von ihm präsidierten Organisation.

"Die Schweiz darf auf die Qualität ihrer beruflichen Aus- und Weiterbildungen stolz sein. Aber wir dürfen uns nicht ausruhen. Wir müssen aktiv bleiben, um auch im internationalen Vergleich Stand zu halten."

Stimmvolk sagt Nein zur USR-III

Luzern |12. Februar 2017

Am Abstimmungssonntag vom 12. Februar sprach sich das Stimmvolk gegen die Unternehmenssteuerreform-III aus. Der Gewerbeverband bedauert dieses Resultat. Damit wurde die Chance verpasst, Klarheit zu schaffen und die Schweiz im internationalen Wettbewerb in einer guten Position zu halten.

Ja sagte das Stimmvolk zum Nationalstrassen- und Agglomerationsverkehrsfonds NAF. Dieser stellt den Unterhalt und Ausbau des nationalen Verkehrsnetzes sicher und unterstützt Verkehrsprojekte in den Agglomerationen. Dieser Entscheid liegt ganz im Interesse der KMU-Wirtschaft.

Luzerner Gewerbekammer sagt Ja zu USR-III und NAF

Horw |19. Januar 2017

Am 18. Januar tagte die Luzerner Gewerbekammer bei der Stiftung Brändi in Horw. Die knapp 110 anwesenden Stimmberechtigten fassten nach teils angeregter Diskussion folgende Parolen:

Kantonale Vorlage vom 21. Mai (Eventualbeschluss):
- Steuerfusserhöhung 2017: Stimmfreigabe

Eidgenössische Vorlagen vom 12. Februar:
- Nationalstrassen- und Agglomerationsverkehrsfonds (NAF): Ja-Parole
- Unternehmenssteuerreform-III: Ja-Parole 

Bildlegende: Nationalrat Leo Müller erläutert die Vorlage zur USR-III.

USR-III: Ja zur Steuerreform

Luzern |03. Januar 2017

Am 12. Februar 2017 entscheiden die Stimmberechtigten mit der Unternehmenssteuerreform III über eine der wichtigsten wirtschafts-, staats- und finanzpolitischen Vorlagen der Legislatur. Mit der Steuerreform soll die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Schweiz gestärkt und die internationale Akzeptanz wieder hergestellt werden.

Die federführenden Wirtschaftsverbände - Schweizerischer Gewerbeverband und economiesuisse - engagieren sich gemeinsam mit der Kampagne "Ja zur Steuerreform" für die USR-III. Informieren Sie sich jetzt zu der Abstimmungsvorlage.

Was die Luzerner KMU im Jahr 2017 erwartet

Luzern |18. November 2016

Am 17. November fand die Unternehmer-Impulsveranstaltung LUZERN 17 in der Messe Luzern statt. Die Mitglieder des Gewerbeverbands sowie Gäste aus Wirtschaft und Politik erfuhren aus erster Hand, worauf es bei Luzerner KMU im Jahr 2017 ankommt. Der KMU-Barometer, welcher die Stimmungslage der Luzerner KMU-Wirtschaft misst, wurde an diesem Abend erstmals vorgestellt.

Es war bereits die zweite Durchführung dieser Veranstaltung und sie stiess erneut auf grosses Interesse. Tragen Sie sich also schon jetzt das Datum von LUZERN 18 in Ihrem Kalender ein. Es findet am Donnerstag, 16. November 2017 statt.

Melden Sie sich jetzt an!

Luzern |21. Oktober 2016

Am 17. November findet die Unternehmer-Impulsveranstaltung LUZERN 17 in der Messe Luzern statt. Hier erfahren Sie aus erster Hand, worauf es bei Luzerner KMU im Jahr 2017 ankommt. Anschliessend findet ein Networking-Apéro riche mit den Referenten/-innen und Gästen aus Wirtschaft und Politik statt.

Die Veranstaltung ist für Mitglieder des Gewerbeverbandes Kanton Luzern sowie eine Begleitperson kostenlos.

Luzern sagt klar Nein zu höheren Unternehmenssteuern

Luzern |26. September 2016 | KGL

Am 25. September sagte die Luzerner Stimmbevölkerung klar Nein zur SP-Steuerinitiative. Dieses Resultat ist ein klares Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Luzern. Die Entscheidung der Luzerner Stimmberechtigten trägt dazu bei, dass im Kanton Luzern weiter investiert wird. Es werden neue Arbeitsplätze geschaffen und bestehende bleiben erhalten.

Der Gewerbeverband Kanton Luzern setzte sich im Vorfeld der Abstimmung und in Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen engagiert für das erzielte Ergebnis ein. Damit Luzern auch in Zukunft attraktiv bleibt für Firmen aus dem In- und Ausland, gilt es nun, sich weiter gegen drohende Verschlechterung der Rahmenbedingungen für Unternehmen einzusetzen.